§1
Das Team Hanka ist stets bemüht.

Frauen in Not zu helfen. Sogar verheirateten. Und geschiedenen.Und schwangeren.

§2
Es sollte in folgenden Situationen nicht angelaufen werden:
– Steigungen größer 0,5 Prozent
– Gefälle größer 10 Prozent
– bei drohender Unterhopfung
– auf Holzbrücken
– bei Regen
– bei mehr als 25 Grad Celsius
– bei weniger als 5 Grad Celsius
– bei mehr als 50 Tageskilometern auf dem Tagestacho
– bei einer Kneipe im Umkreis von 50 Metern
– mit Frauen in der Gehgruppe
– an Sonn- und Feiertagen
– nach 18 Uhr
– bei Dunkelheit
– wenn Union Berlin 3:0 führt
– wenn der Wasserstand oberhalb der Knie ist
– wenn ein Teammitglied berechtigte Einwände vorbringt
– am St. Patricks Day

§3
Ein isotonisches Kaltgetränk (kohlensäurehaltig) auf Hopfenbasis sollte während des Laufs möglichst erschlichen werden.
In Ausnahmefällen darf es bezahlt werden.

§4
Den Anweisungen der Teamchefin ist Folge zu leisten.
In Ausnahmefällen.

§5
Blog-Einträge werden nicht gegen gegelesen, um die Authentizität zu gewährleisten.

§6
Absatz I
Die Teamkleidung ist im Sommer rosa.

Absatz II
Die Teamkleidung ist im Winter orange.

Absatz III
Die Entscheidung über Sommer und Winter obliegt der Teamchefin.

§7
Du darfst andere Teams neben dir haben.

§8
Es ust das Ziel, einmal pro Jahr letzter im Zeitlimit zu werden.
Generell ist es ehrenhaft unter den letzten fünf eines Teilnehmerfeldes das Ziel zu erreichen.

§9
Neue Teammitglieder werden nur nach einstimmiger Befürwortung aufgenommen.
Für Frauen reichen zwei Befürworter.

§10
Es wird weiter gelaufen.

1. Zusatz zur Satzung (01.04.2017)
Spenden an das Team sind – unabhängig von der Höhe des Betrags – in lokale oder alkoholische Getränke umzusetzen. Am besten beides gleichzeitig.

2. Zusatz zur Satzung (04.05.2017)
Was kombiniert werden kann, sollte auch kombiniert werden. 

3. Zusatz (6.6.2017)

Das Prinzip des Team Hanka ist es, Prinzipien zu brechen.